Gerti Gruber, MBA

Residenz Gruber und AYO Value Management Solutions

Gerti Gruber, MBA

"Wirtschaftliche Weiterbildung mit touristischen Ansätzen und praxisorientierten Links"

Als selbstständige Inhaberin des Hotels Residenz Gruber und der Tourismusberatungs-Agentur AYO hat Gerti Gruber das Motto "Lebenslanges Lernen" schon immer hoch geschrieben. „Für mich waren Lerninhalte, neue Perspektiven und Sichtweisen sowie eine Erweiterung des eigenen Horizonts die relevanten Anreize ein Studium zu beginnen." Nach einem Vergleich der verschiedenen Anbieter reizte sie besonders das qualitative Angebot der SMBS. Die Möglichkeit Teile des Studiums „an internationalen Universitäten zu absolvieren war dann aber schließlich ausschlaggebend.“ 

Die stark forcierte Arbeit in Kleingruppen hat "einerseits zum Ausbau der Netzwerke beigetragen und andererseits aber auch dazu geführt, sich produktive Arbeitsweisen anzueignen und sich auf Wesentliches zu konzentrieren. Außerdem kann man durchaus auch gegenseitig von den jeweils persönlichen Schwerpunkten der Kommilitonen profitieren.“

Die wesentlichen Inhalte setzte Gerti Gruber direkt im eigenen Betrieb um. Als besonders nachhaltig stellte sich für sie das Modul in St. Gallen heraus: „Persönlich war für mich Revenue Management mit Wilhelm Weber in St. Gallen das inhaltlich wertvollste Modul. Mich hat das Thema fasziniert und war dann schließlich auch Grundlage meiner Masterthesis. Basierend auf diesem Modul habe ich mich mittlerweile in der Richtung stark weiterentwickelt und das neue Wissen in meiner Tourismusberatungs-Agentur einfließen lassen."

Außerdem ist die daraus entstandene Master-Thesis Grundalge für eine gemeinsame Publikation mit Wilhelm Weber zum Thema "Revenue Management und Online Distribution", die noch in diesem Jahr - als Kompendium zur Ergänzung der wenigen deutschsprachigen Werke zu dieser Thematik - erscheinen wird.

„Wer eine breite wirtschaftliche Weiterbildung mit touristischen Ansätzen und praxisorientierten Links sucht, dem kann ich die SMBS nur wärmstens weiterempfehlen!“

Wir danken für die lobenden Worte und wünschen für die weitere berufliche Laufbahn alles Gute!